Generelle Fragen & Antworten

Wir produzieren bundesweit ganzjährig auf Lager. Dies garantiert eine schnelle und frachtgünstige Lieferung. Die Lieferzeit beträgt abhängig von der Liefermenge in der Regel ca. 1 Woche nach Bestelleingang.

Wir haben mehrere Produktionsstandorte in Deutschland, Österreich, Frankreich und in der Schweiz. Somit bleiben die Lieferwege kurz und die Transportkosten niedrig.

In Deutschland befinden sich diese Produktionsstätten in den Großräumen Ulm, Stuttgart, Köln, Berlin und Hamburg.

Die Lieferung erfolgt mittels LKW (Planenauflieger mit Edscha-Verdeck oder offener Tieflader). Eine Abholung in Eigenleistung im jeweiligen Herstellerwerk ist auf Wunsch ebenfalls problemlos möglich.

Der Aufbau der MEGABLOCS, auf die Gebrauchsmusterschutz besteht, erfolgt auf ein bauseits gefertigtes Streifenfundament oder auf einen festen Untergrund, auf den die Bodenbefestigungen für die MEGABLOCS aufgeschraubt werden können bzw. die MEGABLOCS aufgesetzt werden können.

Der Untergrund bzw. die Trag- und Deckschicht muss frostfrei und für Schwerlastverkehr SLW 30 geeignet sein.

Spezielle Fundamente sind in der Regel nicht zwingend erforderlich.

Vorhandene Gefälle können aufgenommen werden und müssen nicht zwangsläufig ausgeglichen werden.

Keine feste Verbindung mit dem Untergrund. Die MEGABLOCS werden lose aufeinander gestapelt und halten durch ihre Nut-Feder-Technik sowie das hohe Eigengewicht der einzelnen Blöcke.

Als zusätzliche mechanische Anschubsicherheit können die MBB Bodenbefestigungen auf den Untergrund aufgedübelt werden. Diese verhindern das seitliche Verschieben einer Wand.

Die statische Berechnung der MEGABLOC-Wände erfolgt nach gültigen DIN-Vorschriften als Schwergewichtswand. Diese wird je nach Anwendungsfall projektbezogen vom bauseitigen Statiker oder bedarfsweise durch uns erstellt. (Dieser Nachweis wird nach erfolgtem Aufwand berechnet.)

Aufgrund der individuellen Anforderungen eines jeden Bauvorhabens sind Typenstatiken nur bedingt sinnvoll verwendbar.

Technische Fragen

Auf unserem Betriebshof haben wir Steine, die bereits seit über 20 Jahren im Einsatz sind.

Man benötigt geeignetes Gerät wie beispielsweise Radlader, Bagger, Kran oder Gabelstapler sowie ein handelsübliches zweisträngiges Kettengehänge.
Aufgrund der in jedem Block eingelassenen feuerverzinkten Stahlbügel ist die Anschaffung und Verwendung einer Spezialzange nicht notwendig.